Česká Lípa - Offizielle Internetseiten


Suchen


International



Pfad: Titelseite > Stadtgeschichte

 

Stadtgeschichte

náměstí T.G. Masaryka
 
 
 

Česká Lípa liegt etwa 90 km nördlich von Praha (Prag) in der Talmulde des Ploučnice-Flusses (Polzen) an einem Bahn- und Strassenknotenpunkt mit günstigen Anschlüssen über die Oberlausitz nach Deutschland, Polen und Nordeuropa.

Die erste nicht vollständig gesicherte Erwähnung von Česká Lípa befindet sich in einer Urkunde aus dem Jahre 1263. Aber erst eine Urkunde vom Jahre 1337 weist den Bestand von Česká Lípa als Stadt mit Sicherheit nach. In Übereinstimmung mit den Funden der archäologischen Forschungen ist ersichtlich, dass die Stadt im ersten Viertel des 14. Jh. in der Nähe anderer kleiner besiedelten Orte, und zwar als Vorburg der Wasserburg Lipí, am gegenüberliegenden Ufer um die Kirche der hl. Maria-Magdalena gegründet worden ist. Durch das im Jahre 1381 von Hynek Berka z Dubé ausgegebene Privilegium bekam die Stadt das Zittauer Recht, was die rechtliche Stellung fast einer königlichen Stadt bedeutete. In diesem Privilegium war das Recht des Baues eigener Stadtmauern, das Marktrecht, Meilenrecht und Braurecht eingeschlossen.

In den Hussitenkriegen wurde Česká Lípa von ihren Besitzern, den Berka z Dubé mit Rücksicht auf das Militär- und Verteidigungsbündnis mit Zittau als feste Stadt angesehen. Sie wurde 1426 erobert und wurde Bestandteil des hussitischen Städtebundes.

Nach der Schlacht am Weissen Berge kam Česká Lípa im Jahre 1623 in den Besitz Albrechts von Waldstein. Zum Aufschwung der Stadt und zur Sicherung der notwendigen treuen Beamten gründete er ein von Augustinianermönchen geleitete Klostergymnasium. Nach Waldsteins Tode im Jahre 1634 wurde die Stadt einigemale von Durchmärschen schwedischer Einheiten in Mitleidenschaft gezogen. Waldsteins Witwe, Isabella Harrach, konnte sich nach einigen Streitverfahren die Herrschaft Nový zámek (Neuschloss) einschliesslich Česká Lípa erhalten. Durch ihre Heirat mit dem Grafen Rudolf von Kounic kam die Herrschaft in die Hände eines Zweiges dieses mährischen Adelsgeschlechtes.

Die Vernichtung von Česká Lípa durch die Feuersbrunst im Jahre 1787 konnte den Antritt der industriellen Revolution nicht aufhalten. Erfolgreich entwickelten sich vor allem Fabriken zum Bedrucken von Baumwollstoffen.

Der Stadtbrand von 1820 zerstörte Česká Lípa fast vollständig und bedeutete auf eine gewisse Zeit einen Stillstand ihrer Entwicklung. An den Stadträndern entstanden “Herbergen” - Unterkünfte für an der Erneuerung der Stadt arbeitenden Arbeiter.

Am 14. November 1867 fuhr der erste Zug auf der Strecke von Bakov nad Jizerou in Česká Lípa ein. Allmählich entstand hier eine wichtige Bahnkreuzung, die die Verbindung nicht nur in Richtung Praha, sondern auch nach Liberec (Reichenberg) , Děčín (Tetschen) und weiter nach Norden ermöglichte.

In den 30er Jahren kam es durch die Einwirkung der Wirtschaftskrise zu einem Niedergang in der Entwickung der Stadt.

Der grösste der neugegründeten Betriebe war die Waggonfabrik Bohemia, die aber ihr hauptsächliches Produktionsprogramm mehr auf für das Fleischer- und Bäckergewerbe bestimmte Produkte konzentrierte.

Am 21. Oktober 1934 hielt hier Konrád Henlein seine erste grosse Rede und seine Kundgebung hörten sich um 20 000 Hörer an. Der Einfluss des Nazismus erhielt dadurch einen grossen Aufschwung.

Für die Nachkriegszeit war die steile Entwicklung, die hier im Zusammenhange mit der Entwickung der Uranindustrie in der hiesigen Umgebung vor sich ging, typisch. Die alte Stadt wurde von einem Kranz von Wohngebieten umgeben. Nach 1989 gelang es, die Abdämpfung des Uranbergbaus zu bewältigen und die Mehrzahl der dort Beschäftigten in andere Berufszweige überzuführen.

Nach 1991 wurde das historische Stadtzentrum regeneriert, das dann als städtische Denkmalszone ausgewiesen wurde. Dank dieser Erneuerung können heute die Touristen das Stadtzentrum mit seiner neuerrichteten Fussgängerzone und eine ganze Reihe architektonischer Denkmäler bewundern.

     

 

Kontext

Plazierung: Dokumentendateien > Stadtgeschichte

Anzeigen aktuelle Dokumente | Dokumentenarchiv | Dokumente inkl. Archivs

Anzeigen Suchformular »


web & design , redaktionssystem